#inbesttime – Sonntag – laufen am See

Ausgangssituation:

Sonntag 09:30 Uhr, der Wecker klingelt. Warum stellt man sich Sonntag einen Wecker? Ganz einfach, weil Sonntag der Tag in der Woche ist, an dem man am meisten schafft, man ist ausgeruht, konnte sich erholen und ist top fit…naja außer man war am Samstag feiern oder so.

So richtig fit bin ich ehrlich gesagt auch nicht, aber um 10:45 Uhr steht Fitness-Studio auf dem Programm.

Workout

11:30 Uhr: Eine dreiviertel Stunde „Bauch-Beine-Po“ und genau diese 3 Bereiche meines Körpers spüre ich jetzt auch. Meine armen Muskeln, an diesen Kurs werde ich wohl wieder die ganze nächste Woche zurück denken.

Die Sonne scheint wundervoll, es ist eiskalt, aber mich hält jetzt nichts mehr drinnen ich ziehe meine Laufsachen an und ab geht’s zu einem Baggersee in der Nähe.

13:09 Uhr: Ein kleiner aber feiner Lauf um den Baggersee ist beendet, ich war so schnell wie noch nie, das war bestimmt die Sonne und die tolle Musik im Ohr, die mich angetrieben hat.

Workoutdauer  00:29:43 h

Strecke 5,81 km

Verbrannte Kalorien 316 kcal

Durchschnittliche Geschwindigkeit 05’06“ /km

Fazit

Bei diesem tollen Wetter lohnt sich jetzt auch noch ein kleiner Spaziergang. Warum ich heute so schnell war muss ich noch heraus finden, vielleicht weil es einfach Spaß gemacht hat. Seht echt die Umgebung an, kein Wunder, dass man da zu Höchstleistungen motiviert ist.

kieswasch

Jetzt ab nach Hause, die Gitarre wartet auch noch darauf bespielt zu werden. Von diesem Projekt werde ich euch bald erzählen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s