#joanofarc – Dienstag – private concert

Vom stark sein…

davon erzähle ich euch ja immer wieder.. man muss stark sein, darf nie aufgeben, nach jedem Rückschlag wieder aufstehen und durch jede Niederlage nur noch stärker werden.

Irgendwann kommen bessere Zeiten und es geht wieder Berg auf, das sagt man sich immer wieder, wenn es mal nicht so toll läuft. Im Endeffekt is es doch so, je mehr man investiert, umso öfter kann man enttäuscht werden. Je mehr Pläne man hat, umso höher die Wahrscheinlichkeit zu scheitern. Je stärker man liebt, umso schlimmer der Schmerz wenn es schief geht.

Es gibt ganz ganz selten Menschen, die anderen so viel geben, sodass sie dabei selbst auf der Strecke bleibt, vielleicht am Ende sogar für andere sterben würden: Solche Menschen nennt man dann wohl Helden!

Weiterlesen

Advertisements

#workout – Sonntag – Tracy Anderson Method

Dass Laufen, Laufen, Laufen nicht alles ist, das musste ich in den letzten Wochen leider schmerzlich feststellen.

Meine Leistungen werden stetig schlechter statt besser und nach meinem Rekord von 10km unter einer Stunde habe ich mich leider nicht mehr steigern können.

„An was könnte das liegen?“ – „daran, dass meine Muskulatur zu schwach ist“ das war die einzig schlüssige Erklärung. Ist ja auch klar, ich mache weder Gerätetraining noch sonst irgendwelche Übungen, die die Muskulatur, vorallem in den Beinen, stärken.

Ja gut, ein paar sit-ups und chrunches nach dem Training, aber wie viel kann das schon bewirken?

Auf der Suche nach einem Weg, meine Muskulatur zu stärken und dabei nicht meine weiblichen Formen zu verlieren, bin ich auf Tracy Anderson aufmerksam geworden.

Ein guter Freund von mir trainiert schon lange nach ihrer Methode und die Erfolge sprechen für sich.

Deshalb dachte ich, ich probier das jetzt auch einfach aus.

Weiterlesen